Füllungen und Inlays ohne Amalgam – mit Kunststoff, Gold und Keramik

Amalgam-Alternativen

Wir verwenden bei der Füllungstherapie ausschließlich zahnfarbene Füllungen oder Inlays.

Kunststoff ist für Füllungen bei den Schneide- und Eckzähnen und im Zahnhalsbereich das Material erster Wahl. Er ist zahnfarben und erfüllt die ästhetischen Anforderungen in diesem Bereich. Die heutigen Materialien sind auch für die Kauflächen der Backenzähne geeignet.

Keramik-Inlays – angefertigt in computergestützter Herstellung (Cerec ©) – sind die hochwertigsten Füllungen, kaum von der natürlichen Zahnsubstanz zu unterscheiden und befriedigen höchste ästhetische Ansprüche. Keramik-Inlays stellen heute die schönste und ästhetischste Versorgungsform im Seitenzahnbereich dar. Sie sind absolut farbstabil für mehrere Jahre.

Gold-Inlays haben sich seit Jahrzehnten bewährt, sind aber aus ästhetischen Gründen inzwischen aus der Mode. Sie werden im zahntechnischen Labor aus einer hochwertigen Goldlegierung hergestellt. Gold ist korrosionsbeständig, formstabil, funktionell und biologisch verträglich. Das Goldinlay ist eine bewährte und sehr dauerhafte Zahnfüllung

weitere Informationen: